• RECHTLICHER HINWEIS |
  • SITE MAP |
DEUTSCH
Spanien, Montag 17. Dezember 2018
CBL
LETZTE NACHRICHTEN

Nachrichten-Suche

Kategorie Suchbegriff Von Bis
  Fecha de publicacion   Fecha de publicacion
  • Resultate Befinden
  • 21/06/2018
  • RÜCKSICHT AUF GELD, DER NICHT AN DER GRENZE ERKLÄRT WIRD - MISSBRÄUCHLICHE RÜCKKEHR
  • Mehr »
  • 27/03/2018
  • ANSPRÜCHE AN DEN VERWALTER DES BRAUTRÄGERS GARANTIE BEIM KAUF VON IMMOBILIEN
  • Mehr »
  • 23/03/2018
  • ZWANGSVOLLSTRECKUNG - GÜNSTIGE AUSFÜHRUNG FÜR DEN KUNDEN
  • Mehr »
  • 23/03/2018
  • SATZUNG FÜR BAUTRÄGER ADMINISTRATOR - MANGEL AN GARANTIE FÜR IMMOBILIENKÄUFER
  • Mehr »

1 2 3 4 5 6 .. »

Verwandte Artikel

20/11/2014

GERICHTSBESCHLUSS IMMOBILIENVERKAUF SPANIEN STRAFE FÜR BAUFIRMA

Am 1. Instanzgericht Nr. 1 von Fuengirola wurde im Ordentlichen Verfahren Nr. 1176/2012 ein Urteil gesprochen. Die Anwälte von Carlos Baño León hatten zuvor eine Klage eingereicht, in welcher sie die Interessen ihres Klienten und englischen Käufers verteidigten. Dieser hatte bei einer renommierten Baufirma in Andalusien eine Immobilie erworben.
Nachdem zwischen beiden Seiten ein Übergabedatum,konkret zwei Jahre nach Erhalt der Baugenehmigung und Baudokuments, wurden die Bauarbeiten nicht wie versprochen abgeschlossen. Nichtsdestotrotz versuchte die Baufirma den Käufer davon zu überzeugen, dass die Bauarbeiten abgeschlossen worden sind und in Kürze vor dem Notar unterzeichnet werden könne.


Nachdem einige Monate vergangen waren, konnten unsere Zivilrechtsanwälte von Carlos Baño León herausfinden, dass die Bauarbeiten in der Tat und trotz der bereits vergangenen Zeit noch nicht abgeschlossen waren.


Obwohl unser Klient von der Baufirma die Aufforderung erhielt, vor dem Notar zu unterzeichnen, wandte sich dieser an das Gericht. Dieses gab dem Klienten nun Recht und begründete sein Urteil auf zwei Punkten: erstens, dem Käufer kann nicht eine unbestimmte Wartezeit zugemutet werden noch wird die Übergabe der Immobilie durch den Willen der Baufirma bestimmt; und zweitens, beruft sich das Gericht auf das Allgemeine Gesetz zum Verbraucherschutz, welches vorgibt, dass das Übergabedatum der Immobilie für die Baufirma nicht lediglich einen ungefähreren Richtwert darstellen darf, sondern dass das Datum ein einzuhaltender Bestandteil des zwischen beiden Parteien geschlossenen Vertrags zu sehen ist.


Das Urteil sieht die Auflösung des Kaufvertrags vor sowie eine Schadensersatzzahlung an den Käufer.

 

XHTML1.0 Strict XHTML1.0 Strict HDV


© Copyright. Bufete Baño León 2008. Alle Rechte vorbehalten.